Latein & more
  L.18
 

Den Entführern auf der Spur

S: " Wir waren in fast allen Tabernen. Aber die Gastwirte verneinten, dass sie meine Tochter und die Räuber nicht gesehen haben. Wo sind die Räuber? Ich meine, dass Se niemals C. besucht haben."
Nun bemerkt  T. den sinkenden Mut der Freunde  und sagt:" Du bist der Senator L.C.B.! Du darfst dein Mut nicht sinken lassen." Auch L, welcher sich über T´s da sein freut, nimmt die rechte Hand des Freundes: "Du hast Gut gesagt! Deine Worte haben viel Einfluss. Ich fühle schon die Kräfte wachsen."
T: "Der GAstwirt, den wir kurz vorher gefragt haben, behauptet das die meisten Freunde in dieses Hasthaus zus.kommen,weil es nahe beim Forum ist." Der Senator sagt:"Komm mit mir, T! Ich will zu diesem Gasthaus hinzukommen." Beide eilen durch die engen Straßen der Stadt; immer wieder fragen sie Menschen nach dem Weg. Endlich stehen sie vor dem jenigen H., welches sie gesucht haben. Aber T. sagt: "Eh,es ist nicht möglich,dass der Senator diese Spelunke betritt." Der Senator sagt: "Ich allerdings fühle,dass  meine Tochter hier ist, im Gegenteil, ich weiß sicherlich, dass sie hier ist. Sie betretten das Gasthaus und fragen den Gastwirt. Aber der Gastwirt zögert zuerst zu antworten. - Später sagt er:"Ich gestehe zu,meine Herren tatsächlich waren einige Männer hier, die ein schönes Mädchen mit sich geführt haben. Einer der Männer hat das MÄdchen an ihrem Oberarm festgehalten. Aber sie sind nicht mehr in meinem Gasthaus. Sie haben sowohl das Gasthaus als auch die Stadt gestern verlassen, Ich habe gehört, dass sie mit demselben Schiff Athen aufsuchen."

 
  Insgesamt waren schon 177437 Besucher hier!  
 
ACHTUNG:Für Fehler nehmen wir keine Verantwortung ! Diese Seite ist nur zum Kontrollieren des eigenen Übersetzungstextes....
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden